Et je pars voyager. En pensant à demain.

ch bin riesiger Frankreich-Fan. Das Land, die Leute und natürlich die Sprache finde ich super. Und deshalb freut es mich ganz besonders, wenn ein französischsprachiger Song es bis in die deutschen Radios schafft. Zugegeben ZAZ und “Je veux” kann ich mittlerweile auch nicht mehr hören. Umso besser, dass nach vier jahren endlich ein neuer französischer Song bei uns angekommen ist: Louane mit Avenir:

“Partie loin derrière
Sans trop de raisons
Tu m’as laissé hier
La fin de la saison
Je n’veux plus savoir
On s’est éloignés
Tu n’vas plus m’avoir
Et tout est terminé

J’espère que tu vas souffrir
Et que tu vas mal dormir
Pendant ce temps j’vais écrire
Pour demain l’avenir (pour demain l’avenir)
Pour demain l’avenir (pour demain l’avenir)

Partie pour un soir
Juste lui parler
Au fond d’un couloir
Tu voulais aller
Hypocrisie d’un soir
Les verres sont cassés
Envolés les espoirs
Et nos cœurs défoncés

Partie seule dans la rue
Je cherche mon chemin
Je n’le trouve plus
Il me paraît bien loin
Je t’ai oublié
Tu n’me fais plus rien
Et je pars voyager
En pensant à demain

Partie loin derrière
Sans trop de raisons
Tu m’as laissé hier
La fin de la saison”


So süß und fröhlich der Song auch daher kommt, so traurig und böse ist der Text. Verletzte Gefühle, ein gebrochenes Herz auf der einen und Rachegelüste auf der anderen Seite. Wenn wir ganz ehrlich sind, haben wir doch alle mindestens eine Person, der wir am liebsten alles Schlechte dieser Welt an den Hals wünschen würden. Gleichzeitig vermittelt der Song aber auch das Gefühl des Neuanfangs. Denn irgendwie kommt man dann ja doch immer drüber hinweg. Selbst über die größten Idioten. Auch wenn’s weh tut.

Mit der französischen Sprache ist das so eine Sache. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Ich glaube, ich muss nicht sagen, zu welcher Gruppe ich gehöre. Französisch ist für mich eine wunderschöne Sprache. Und -wie man an diesem Song unschwer erkennen kann- hört sich alles auf französisch gleich viel schöner an. Für alle, die damals in der Schule Französisch gehasst oder gleich Latein gewählt haben (beides werde ich wohl nie verstehen) einmal eine freie Übersetzung der Lyrics:

“Du bist abgehauen. Ganz weit weg. Ohne richtigen Grund. Gestern erst hast du mich verlassen. Am Ende der Saison. Ich will es nicht mehr wissen. Wir haben uns voneinander entfernt. Du bekommst mich nicht wieder. Alles ist vorbei. Aber ich, ich hoffe, dass du leiden wirst und dass du nachts nicht schlafen kannst. Während ich meine Zukunft für morgen plane. Während ich meine Zukunft für morgen plane.

Du bist heute Abend ausgegangen. Nur um mit ihr zu reden. Am Ende eines Flures. Du wolltest gehen. Die ganze Scheinheiligkeit des Abends. Doch die Gläser sind zerbrochen. Und mit ihnen unsere Hoffnungen und unsere betrunkenen Herzen. Und ich, ich hoffe, dass du leiden wirst und dass du nachts nicht schlafen kannst. Während ich meine Zukunft für morgen plane. Während ich meine Zukunft für morgen plane.

Ich bin alleine auf die Straße gelaufen. Ich suche meinen Weg. Doch ich kann ihn nicht mehr finden. Er erscheint mir so weit weg. Ich habe dich vergessen und du tust mir nicht mehr weh. Und während ich an morgen denke, breche ich auf. Auf meine eigene Reise.”

Hoffentlich werden wir von Louane noch einiges zu hören bekommen. Ich mag ihre Stimme und muss immer mitpfeifen, wenn ich den Song irgendwo höre. Ursprünglich ist “Avenir” der Titelsong zu der französischen Komödie “Verstehen Sie die Béliers?” Den habe ich zwar noch nicht gesehen, aber der steht ganz oben auf meiner Liste 😉

In diesem Sinne: Vive la France!  (und natürlich viel Spaß beim Reinhören;) )

Advertisements
Et je pars voyager. En pensant à demain.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s