Oh nein, Schon wieder Samstag!

Versteh mich nicht falsch: ich liebe Wochenenden. Und ganz besonders liebe ich Samstage. Was ich aber hasse ist diese „Ausgehpflicht“, die auch Madsen besingen. In ihrem Song Nachtbaden:

„Oh nein, schon wieder Samstag
und eine lauwarme Sommernacht
Die meisten meiner Freunde sind in Berlin
und ich sitze hier allein und bin hellwach
Oh nein, schon wieder Samstag
und ich trinke alleine Bier
Ich hab gehört, Du bist in der Nähe
Was soll ich also alleine hier

Hättest Du nicht Lust mit mir den Abend zu verbringen?
Gegen den Frust
Wir könnten Nachtbaden gehen
Hättest Du nicht Lust mit mir den Abend zu verbringen?
Gegen den Frust
Ins kalte Wasser springen

Oh nein schon wieder Samstag
ich hasse diese Ausgehpflicht
Erzähl mir nicht, was ich verpasse
Denn es interessiert mich nicht
Ich weigere mich
Ich gehe nicht tanzen
Ich weigere mich
Ich geh nicht unter Leute
Ich weigere mich
Ich will keinen Smalltalk
Ich weigere mich, zumindest heute

Hättest Du nicht Lust mit mir den Abend zu verbringen?
Gegen den Frust
Wir könnten Nachtbaden gehen
Hättest Du nicht Lust mit mir den Abend zu verbringen?
Gegen den Frust
Ins kalte Wasser springen“


„Oh nein schon wieder Samstag. Und ich trinke alleine Bier“ – selten hat ein Song so knallhart meine Situation beschrieben. Das klingt jetzt trauriger als es eigentlich ist. Denn eigentlich ist das gerade gut so. Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich gemütlich auf meiner Couch. Im Hintergrund läuft der Fernseher und neben mir steht eine Flasche Bier. Ein netter, gemütlicher Samstagabend. Aber Samstagabend? Da muss man doch Party machen! Oder in meinem Fall im Nachbarort im Festzelt rumhängen bei wässrigem Bier und schlechter Musik – womöglich auch noch atemlos schlechter Musik. Nein muss man nicht.

Danke an Madsen, für diesen Song. Als Alternative schlagen die Jungs Nachtbaden vor. Da wäre ich sofort dabei. Wenn es nicht regnen würde. Na ja der nächste Sommer kommt bestimmt. Und mit ihm die Möglichkeit, irgendwem diesen Song zu schicken. „Hättest du nicht Lust, mit mir den Abend zu verbringen?“ 🙂

Den Song habe ich das erste Mal auf der YouFm Night 2011 gehört. Da waren wir damals eigentlich wegen Wir sind Helden und Juli, aber gegen Madsen sahen die in puncto Stimmung beide ganz schön blass aus. Bis zu diesem Abend kannte ich ungelogen nicht einen einzigen Madsen Song. (Bis zu diesem Abend hatte ich übrigens auch noch nie einen Moshpit gesehen:D) „Nachtbaden“ war dieser eine Song, der in meinem Kopf geblieben ist. (Auch wenn ich ziemlich lange gebraucht habe, um rauszuhören, dass es um NacHtbaden und nicht um NacKtbaden geht…)

Madsen sind schon eine lustige Truppe. Gerade der Sänger Sebastian sieht eigentlich mehr wie ein Konfirmand als wie der Sänger einer Rockband aus. Mittlerweile sind sie als Quartett unterwegs. Auf Konzerten unterstützt von Lisa Who am Keyboard. Mir als Hardcore-Itchy Poopzkid Fan sind Madsen auch noch als Gegner der Itchys beim MTV Bandtrip bekannt. Das war eine echt coole Sendung, bei der beide Bands irgendwo in Europa ausgesetzt wurden und auf dem Rückweg nach Berlin verschiedene Aufgaben lösen mussten. Die Itchys haben das ganze natürlich gewonnen. Natürlich ;). Nichtsdestotrotz sind Madsen eine sympatische Band, die echt gute Musik macht. Irgendwie bekomme ich gerade Lust auf ein Madsen-Konzert.

Noch einen schönen Samstagabend wünsche ich dir!

Viel Spaß beim Reinhören:)

Madsen waren übrigens auch beim diesjährigen Bundesvisionsongcontest mit dabei.

Advertisements
Oh nein, Schon wieder Samstag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s