Ich ziehe in den Krieg, aber keiner zieht mit.

Ich habe diese Woche Kraftklub für mich entdeckt und mich absolut in deren Musik verliebt! Deshalb will ich meinen neuen Dauer-Ohrwurm mit dir teilen. Et voilá: Schüsse in die Luft von Kraftklub:

„Meine Mutter sagt: Junge geh mal schlafen
fahr’n alle in den Urlaub, aber ich soll auf die Straße, sagt Farin Urlaub
Ja ok jetzt steh ich hier doch bin allein vor einer Wand
da bin nur ich und sonst nichts – nur dieser Stein in meiner Hand
Es ist ein einsamer Krieg gegen den Dreck, der mich umgibt
den verfickten Dreck, den scheinbar keiner außer mir sieht
aber wie auch wenn niemand rausschaut
lieber auf der Couch mit
Frauentausch oder Bauer sucht Frau

Und ja natürlich nur ironisch und nur so nebenbei
Aber im Vergleich mit den Opfern da ist das eigene Leben schon geil
Ein Hund beißt nicht, wenn er bellt und alles ist gut
solange die auf RTL noch bisschen dümmer sind als du

Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Ich zieh in den Krieg, aber keiner zieht mit
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Der einzige hier draußen bin leider wieder ich
Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Doch keine Reaktion nur Beschwerden über Krach
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Die Revolution oder Berlin Tag und Nacht

Du wirst nicht enttäuscht, wenn du nie etwas erwartest
und bevor du etwas falsch machst, dann mach mal lieber gar nichts
Irgendjemand sagt schon irgendwann mal irgendwas
ansonsten musst du halt zufrieden sein mit dem, was du hast
Und selbst wenn alles scheiße ist, du pleite bist und sonst nichts kannst
dann sei doch einfach stolz auf dein Land
Oder gib die Schuld ein paar anderen armen Schweinen
Hey! Wie wäre es denn mit den Leuten im Asylbewerberheim?

Und nein ich war nie Anti Alles – ich war immer Anti Ihr
doch hab schon lange angefangen, mich mit Dingen zu arrangieren
Und genau das wollte ich nicht, bin schon viel zu lange hier
Ich muss hier weg, denn ansonsten werde ich irgendwann wie ihr

Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Ich zieh in den Krieg, aber keiner zieht mit
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Der einzige hier draußen bin leider wieder ich
Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Doch keine Reaktion nur Beschwerden über Krach
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Die Revolution oder Berlin Tag und Nacht

Allen ist alles egal außer der Handyvertrag
(und ich mal‘ alles schwarz)
Mit 390 Euro Harz kommt man nicht weit im Biomarkt
(und ich mal‘ alles schwarz)
Dein verkackter Kommentar war natürlich nur ein spaß alles klar
(und ich mal‘ alles schwarz)
Die ganze Nacht besoffene Vollidioten mitten(?) an der Bar
für 7 Dollar die Stunde aber schwarz

Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Ich zieh in den Krieg, aber keiner zieht mit
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Der einzige hier draußen bin leider wieder ich
Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Doch keine Reaktion nur Beschwerden über Krach
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Die Revolution oder Berlin Tag und Nacht“


Meine kleine „Neuentdeckung“ ist das beste Beispiel dafür, dass es sich manchmal lohnt, Radio zu hören. Denn neben Charts und immer dem gleichen Einheitsbrei – manchmal habe ich wirklich das Gefühl, die spielen immer nur die selben Songs in Dauerschleife – kommt hin und wieder auch mal was Gutes. Ich bin am Sonntag mit dem Auto nach Hause gefahren und habe zur Abwechslung mal wieder Radio gehört (sonst laufen bei mir im Auto eigentlich immer CDs – hauptsächlich, weil ich es nach über einem Jahr immer noch nicht geschafft habe, meinen iPod anzuschließen :D) und dann : Bäng Bäng Bäng.

Der Song ging sofort in mein Ohr und blieb dort. Und wie das halt so ist, wenn ich eine „Neuentdeckung“ mache, habe ich zu Hause angekommen direkt mal auf Youtube in andere Songs reingehört. Und ich kann es nicht anders sagen: Ich bin begeistert. Die Musik erinnert mich an eine Mischung aus den Ärzten, Casper und Green Day mit ein bisschen Sondaschule und dazu kommen noch die Texte – kritisch,  ironisch und vorallem immer direkt gerade aus, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Leider ist die große „In Schwarz“-Tour gerade diesen Monat zu Ende gegangen…. Naja der nächste Festivalsommer kommt bestimmt!

Gestern gab’s einen Echo für das „Beste Video“ für „Unsere Fans“.  Der Veranstaltung blieben die Chemnitzer aber- trotz drei Nominierungen – fern. Was Kraftklub aber nach eigenen Angaben „scheißegal“ ist. Offiziell wars ein „dringender, wichtiger Termin“ – aber anscheinend eher die Nominierung von Freiwild. (Dieser Boykott macht die Jungs noch sympatischer und beweist, dass sie das worüber sie singen, wirklich so meinen!)

Auch das Video zu „Schüsse in die Luft“ kann sich durchaus sehen lassen. Einfach gemacht, ohne viele Effekte und TamTam – aber trotzdem mit Aussage. Das sieht übrigens auch LeFloid so: „Alter! Video, Song, TEXT!!! Danke! Supergeil! Ich feier das gerade so hart…“ Da kann ich ihm nur zustimmen. Ich hab den Song die komplette Woche – mal lauter, mal leiser – mitgesungen (und bin damit, glaube ich, ziemlich vielen Leuten auf die Nerven gegangen – sorry. Ging nicht anders:)) und ich freue mich schon riesig drauf, Kraftklub mal live zu sehen. Am besten du hörst und schaust es dir selbst an.

Viel Spaß beim Reinhören:)

https://www.youtube.com/watch?v=Dx0MGYe4jR4

Advertisements
Ich ziehe in den Krieg, aber keiner zieht mit.

Ein Gedanke zu “Ich ziehe in den Krieg, aber keiner zieht mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s