I was flying as the wind prevailed.

Es ist Freitag. Feierabend. Eben habe ich meine Bürotür zum letzten Mal für diese Woche abgeschlossen. Die Sonne scheint (und das nicht nur partiel:)). Da ist gute Laune vorprogrammiert. Passend dazu gibt es meinen absoluten Gute-Laune-Song: Nerina Pallot mit Put your hands up

„Oh it’s the strangest thing
I wasn’t looking out for anything.
My boat had just set sail
I was flying as the wind prevailed.

What did you think you were doing doing?
I couldn’t shake loose not from you not from you.
I couldn’t shake loose now I dont mind.

Put your hands up
Say you won’t stop
Giving me love
Cos I need you to feel me-feel me.
Put your hands up
Say you wont stop
Giving me love
I dont care if its greedy-greedy.

Whatever you want you’ve got it.
Whatever you do-I’m on it.
Whatever you want-you’ve got it
Just put your hands up.

I was a lonely girl
Swimming lost in the widest sea.
But the truth of it
There ain’t no man could ever get to me.
Now I just see stars when Im with you.
This is my heart that I give you.
What did you do with your voodoo voodoo child?
What did you do to me?

Put your hands up
Say you wont stop
Giving me love
Cos I need you to feel me-feel me.
Put your hands up
Say you won’t stop
Giving me love
I dont care if its greedy-greedy.

Whatever you want youve got it.
Whatever you do-I’m on it.
Whatever you want-you’ve got it
Just put your hands up.
Put your hands up.
Put your hands up.

Put your hands up
Say you wont stop
Giving me love
Cos I need you to feel me feel me.
Put your hands up
Say you wont stop
Giving me love
I dont care if its greedy greedy.

Whatever you want you’ve got it.
Whatever you do I’m on it.
Whatever you want you’ve got it
Just put your hands up

Put your hands up now
Come on and put your hands up now.
Whatever you want you’ve got it

Just put your hands up“


Ein Song, bei dem man einfach die Hände in die Luft heben will und anfangen will zu tanzen. Egal wo. Als ob niemand einen sehen kann. Dazu passt das Musikvideo, in dem Nerina alle zum Tanzen bringt. Ein klein wenig erinnert mich ihre Musik an Amy MacDonald. Nerina Pallot gehört für mich eindeutig in die Kategorie mega talentiert, mega unbekannt. Leider.

Der Song ist Teil ihres Albums „Year of the Wolf“, das 2011 erschien. 2007 war sie mal für den Brit Award als beste Sängerin nominiert. Doch sie ging leer aus. Den Preis bekam Amy Winehouse. In Deutschland war sie zwischenzeitlich mal als Vocal Coach für das Team Rae in The Voice of Germany im Fernsehen zu sehen. Seit „Year of the Wolf“ hat man aber musikalisch nichts mehr von ihr gehört. Schade eigentlich.

Ich hoffe, dir macht der Song genauso viel gute Laune wie mir. Und wenn du ein bisschen Zeit hast, hör mal in ihre anderen Songs rein. Das geht übrigens auch auf ihrer Website: www.nerinapallot.com.

Viel Spaß beim Reinhören!:)

Advertisements
I was flying as the wind prevailed.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s